Projekt CircularHUB

Die systematische wie kreative Entwicklung, Errichtung und Etablierung eines regional wirksamen und überregional bedeutsamen Zentrums für Kreislaufwirtschaft im Lausitzer Revier am Standort Lauta ist das Ziel des gemeinsamen Strukturwandelprojekts des Lausitzer Technologiezentrums (LAUTECH) und der Stadt Lauta – verbunden mit einem aktiven Wissenschafts- und Wirtschaftsnetzwerk. Eine essentielle Initialzündung hierfür war die Arbeit und die Ergebnisse des Innovationsbeirates Sachsen.

Entstehen wird in Lauta – dem Grünen Tor zum Lausitzer Seenland - ein neuer Campus, an dem interdisziplinär an zukunftsfähigen Lösungen für die konkreten Herausforderungen an einer enkeltauglichen Ressourcen- und Energiewirtschaft gearbeitet wird.

CircularHUB

Hubs sind Orte, an denen kleine und mittelständische Firmen, Großunternehmen, Start-ups sowie Investoren und Forschungsinstitute gemeinsam daran arbeiten, neue Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft hervorzubringen. Das Managementteam des circularHUB erweitert hierfür das Kompetenznetzwerk und entwickelt zunächst im Technologiepark Lauta systematisch Dialog- und Workshopformate.

 

Symbolfoto Büroflächen
Symbolfoto Serviceflächen

Reallabor

CircularEconomy beginnt für uns beim EcoDesign von Produkten und Prozessen. Am Campus des CircularHUB werden künftig neue verfahrenstechnische Prozesse und Produkte, denen ein regionaler Mehrwert innewohnt, bis zum skalierbaren Technikumsmaßstab erprobt und anschliessend in die industrielle Praxis überführt werden.

CircularWiki

Kreislaufwirtschaft im Kontext mit den übrigen Herausforderungen an eine ressourcenschonende Wirtschaft ist ein extrem komplexes Thema und Wissensgebiet. KI-basiertes Wissensmanagement kann und wird hier effizientes und gesichertes Wissen aus den vielen Fachbereichen strukturiert und schnell bereitstellen.

Symbolfoto

Wissenschaftlicher Beirat

Institut für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

"Ich unterstütze den circularHUB lausitz, weil Kreislaufwirtschaft in allen Regionen präsent sein soll. Die Initiative des Lausitzer Technologiezentrums und das Team und Netzwerk des circularHUB eröffnen die Chance für die Lausitz, in der Transformation eine federführende Rolle einzunehmen und die Zirkularität neuer Produkte von Beginn an zu denken."

Symbolfoto Serviceflächen

Professur für Technisches Design

"Ich unterstütze den circularHUBlausitz, weil Kreislaufwirtschaft ein für Designerinnen und Designer immer wichtigeres Thema ist, zudem sie aber auch selbst dringend mehr beitragen müssen. Die Initiative des Lausitzer Technologiezentrums, das Team und Netzwerk des circularHUB eröffnen uns Gelegenheit direkt vor der Haustür mit unserer Designkompetenz in der Lausitz wirksam zu werden, und die Transformation auf allen Ebenen mitzugestalten. Zirkularität nachhaltig in allen ihren Dimensionen anzustreben kann nur erfolgreich sein, wenn es dafür die nötigen Experimentierräume gibt. Das es gelingt diese gedanklich und physisch immer wieder neu zu schaffen, wünsche ich dem circularHUBlausitz."

Professur für Kreislaufwirtschaft

"Ich unterstütze das circularHUB lausitz insbesondere im Themenfeld der Circular BioEconomy für die Entwicklung des Lausitzer Reviers. An der BTU Cottbus stehen in meinem Fachgebiet der Kreislaufwirtschaft insbesondere Methoden der biologischen Behandlung von Abfällen im Fokus. Projekte am Lehrstuhl befassen sich mit biogenen Ressourcen sowie neuen Anlagenkonzepten für Biogasanlagen, bioverfahrenstechnischen Ansätzen zur Energiespeicherung (Power2Gas) sowie zur biotechnischen Ressourcenrückgewinnung (Bioleaching). Das Fachgebiet ist interdisziplinär aufgestellt und versucht eine Brücke zwischen Bioverfahrenstechnik und Mikrobiologie schlagen."

Institut für Technische Chemie

"Ich unterstütze den circularHUBlausitz, weil die Kreislaufwirtschaft der Schlüssel zur Sicherung unserer Rohstoffbasis für die industrielle Produktion ist. Die einzigartige Kombination von natürlichen und technischen Lagerstätten schafft ein ideales Umfeld zur Entwicklung nahhaltiger Zukunftstechnologien und deren wirtschaftlicher Umsetzung.“

CAMPUS Lauta

Mit dem geplanten Kohleausstieg 2030 steht die Lausitzer Region wieder vor einem wirtschaftlichen Wandel. Mit dem Ausbau neuer Wertschöpfungspotenziale hat die LAUTECH GmbH in verschiedenen Projekten begonnen. Ziel ist es, nachhaltige Innovationen, Gründungen und Neuansiedlungen von Unternehmen und Branchen auf den Weg zu bringen.

Foto Loga Bauraumwerk

Projektkooperation

Das Management-Team des CircularHUB entwickelt eigene Projekte und unterstützt fach- und sachkundig die Entwicklung von Einzel- und Verbundprojekten, die geeignet sind, eine ressourcensparende und energieeffiziente Kreislaufwirtschaft im Lausitzer Revier zu etablieren. Das offene Wissenschafts- und Unternehmensnetzwerk des CircularHUB verbindet hierfür substantielle Kompetenzen für neues Denken und Handeln gegenüber tradierten Prozessen einer linearen Wirtschaftsweise.

Symbolfoto

Wissenstransfer

Die Informations- und Wissensbasis über regionale Stoffströme, energetische und logistische Infrastrukturen im Lausitzer Revier einerseits und die weltweit beständig neuen technisch-technologische Lösungen und Geschäftsmodelle für ein zukunftsfähiges Wirtschaften andererseits sind eine Herausforderung an die Bereitstellung einer profunden und leicht verarbeitbaren Wissensbasis. Hieraus ergeben sich realistische Potentiale mit Relevanz und Umsetzbarkeit zunächst im Lausitzer Revier, aber übertragbar auch in die anderen europäischen Kohlereviere oder darüber hinaus.

LAUSITZ gestalten

Ob Unternehmer, Existenzgründer, Start-Up oder Kommunen – die LAUTECH GmbH versteht sich seit drei Jahrzehnten als flexibler und zuverlässiger Projektentwickler und Dienstleister in Strukturwandel- und Transferprozessen. Als regionale Beratungs- und Informationsstelle und eingebunden im Netzwerk aller deutschen Technologie-, Innovations- und Gründerzentren unterstützen wir Sie im Technologiepark Lauta oder im Technologiezentrum Hoyerswerda gern zu den Themen Finanzierung, Innovation und Gründung und bieten moderne Möglichkeiten für Co-Working und Co-Creation an beiden Standorten an.

Mit unserem weitreichenden Netzwerk verknüpfen wir aktiv die Akteure unserer Heimatregion und Innovationstreiber, um eine nachhaltige Kreislauf-, Wasser- und Energiewirtschaft im Sinne des europäischen Green Deal im Transferprozess und Strukturwandel der Lausitz und zugunsten der Lebensqualität der Menschen zu etablieren.

Kontakt

Du möchtest uns kennenlernen? Gute Idee. Schreib uns eine Nachricht.

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

Unsere Partner

Das circularhubLausitz wird gefördert durch